Saarländer sein!?

Als Saarländer, 75 Jahre alt, werde ich tagtäglich genötigt (gute und auch weniger gute) SR-Zeitungsmeldungen, generiert durch unsere Saarländische Regierung mir zu Gemüte führen zu müssen. Unser MP T. Hans mit seinem Regierungsstab Rehlinger und Gesundheitsministerin sorgt jede Woche mit für mich unverständlichen Aktionen, die den „Saarländern“ aufgedrückt werden. Um so mehr wundere ich mich, keine oder sehr wenige Reaktionen zu meinem Blog zu erhalten. Wer liest schon, worüber ich mich ärgere?

Es gibt wohl nur Wenige, die sich Gedanken zu den Themen machen, die mein Gemüt so erregen!

CORONA-Geißel der Menschheit.

Im Saarland ist als kleines, deutsches Bundesland eine deutliche Qual durch das Virus allen Saarländerinnen und Saarländern zur aktuellen Lebensproblematik auferlegt worden. Da kann auch die Postwurfsendung von unserem MP Hans durch unbegreifliches Geschmuse keine Abschwächung bringen. Impflisten in unerklärlichen Altersbstufungen und schlechter Zugängigkeit bezeugen eine deutliche Unfähigkeit der saarländischen Verwaltung. Ein Verschulden dieser Problematik wird natürlich einer höheren Instanz zugesprochen, wie gehabt. Die Hauptgründe sind allerdings in der Gesamtheit und der Unfähigkeit im Zusammenhang der EU. Aber in Deutschland ist da wohl niemand schuldhaft zu betiteln.

Als Saarländer über 75 kann ich also nur hoffen und wünschen, daß sich langsam alles zum Guten wenden wird, Jede und Jeder sollten im eigenen, persönlichen Lebensumfeld dazu beitragen wollen.

Saarland-Administration

Ich bin Saarländer und bin über 75. Die administrativen Regelungen, aktuelle Problematik Gesundheit in Sachen CORONA sind höchst beanstandungswürdig. Die Verantwortung unserer Gesundheitsministerin wird gerne in die Zuständigkeit der Bundesregierung geschoben. So brauch man selbst nichts zu tun. Wir haben im Saarland eine unfähige Regierung, die am Liebsten die Verantwortung wegschiebt, katastrophal ist das!

Weiter mit Corona.

Wann ist mit einer deutlichen Besserung zu rechnen, wer weiß sowas? Diese Frage stellt sich die ganze Welt. Die unterschiedlichsten Verhaltensmuster sind global gesehen total unverständlich und unerklärbar. Es werden wohl noch sehr viele am Virus zugrunde gehen bis eine Besserung sich einstellt. Alle Mühen, zum finden einer wirklichen Lösung zur Abhilfe sind bis dato leider noch nicht erkennbar. Daumendrücken gilt weltweit!

Urlaub, wann, wo?

Das Jahr schreitet schnell voran. Die ersten fünf Monate von 2020 sind vorbei und immer noch schwebt die Angst der CORONA-Infektion über den Menschen. In früheren Jahren war die Planung für die Urlaubswochen schon längst erledigt. Wenn man heutzutage sich über den Urlaub unterhält, hat man Probleme damit, Zeitpunkt und Ziel und Dauer zu bestimmen. Eine vernünftige Lösung zu finden ist sehr schwer. Relativ einfach ist es, das Ziel zu finden, man bleibt in Deutschland und wählt ein passables Hotel, das man auch mit dem eigenen Auto gut erreichen kann, aber Wo ? Vorschläge von Reisebüros gilt es zu finden!

CORONA ???

Wer weiß wie lange die Menschheit noch damit geplagt sein wird? In Deutschland plagen sich die Länderregierungen gegenseitig mit Bestimmungen und Vorschriften zum Thema, um mit den unterschiedlichsten Festlegungen der Sache Herr zu werden. Jeder will es besser machen können! Die zweite Jahreshälfte-2020 steht langsam an und es ist noch keine deutliche Besserung zu erkennen. Ganz schlimm hat es mittlerweile die Länder Südamerikas getroffen, die Menschen sterben wie die Fliegen. Alles hofft auf den großen Umsturz, die rettende Erfindung. Die Hoffnung für Alle wird erwartet, kommt sie bald???

Deutscher (stolz?)

Als Nachkriegsdeutscher, 1945 geboren, habe ich Vieles erlebt. Mein Vater hat auf der Krim sein Bein verloren. Er hat als Kriegsbeschädigter erlebt, dass er mit Mutter sich durch die Folgejahre hart durchkämpfen musste. Meine frühe Jugend war geprägt mit erlebten Einsparungen, auch die sechs Jahre jüngere Schwester hat die schmalen Jahre miterleben müssen.

Nach meiner Ausbildung und der 18-monatigen Wehrpflicht habe ich es geschafft eine langjährige Beschäftigung bei Ford-Saarlouis als Elektronik_Ingenieur nach 41 Jahren zu beenden. Der Rentenstatus war erreicht.

Heute frage ich mich, kann ich eigentlich stolz darauf sein,Deutscher zu sein. Sind die alltäglich schrecklichen Geschehnisse der heutigen Zeit, dazu geeignet? Welche Zukunft erwarten meine Frau und ich über die nächsten Jahre? Mit inzwischen deutlich lädierter Gesundheit ist es nicht so ganz einfach, die Zukunft ein zu schätzen. Wird sich in den Folgejahren eine Besserung einstellen? Wir hoffen darauf!

Geht es schlimmer???

Von einer Horror-Nachricht zur nächsten fesselt man das Publikum der Corona-Szene. Ein wirklich großer Trost ist, dass unsere Bundeskanzlerin augenscheinlich noch länger von dem Chaos verschont bleibt. Bleibt es dabei? Allen Bürgern in unserem schönen Deutschland wünsche ich zum Osterfest ganz, ganz dicke und bunte Ostereier. Bleibt einfach gesund!

Was sagt AKK heute???

Die CDU, besser gesagt AKK hat eine neue EILMELDUNG im Internet verbreiten lassen!

Im Saarland heißt es schon lange:„Die lügt schneller wie en Geiß trippelt!“ Ist die neue Stellungnahme, die heute Mittag offiziell über die Presse angesagt wurde, ernst zu nehmen?

Ich persönlich glaube nicht daran.